4. August 2010

Aktuell sind wir jetzt LIVE on Tour!


Was macht man, wenn man im Campground darniederliegt? Man liest andere Reiseberichte im Internet. Die meisten (deutschen) Berichte sind über 2-4 wöchige Ferien, einige sind Wiederholungstäter und waren schon mehr als 15 Mal in den Staaten. Auffallend, in fast allen Berichten kommen selten Amis vor. Und die Schreiber tauschen sich in Foren aus, einen habe ich gesehen, der hat seit 2006 über 33'000 Einträge in einem Forum! Manche treffen sich auch mal, um über ihre Reisen zu reden. Viele geben sich Synonyme wie Westernlady oder Ugly Coyote. Die beliebteste Seite ist Lalas Reisen, die zwar wirklich informativ ist, aber von einem teutonischen Charmebolzen betrieben wird.

Mir gefallen auch die „Aktuells“. „Achtung auf 12 liegt bei Meile 68.7 Steinbrocken nach Kurve. Fahrt vorsichtig.“ Nach langem Suchen stelle ich fest, der Bericht ist von Mai 2007



Die meisten strotzen vor Ernsthaftigkeit, aber in den Chatforen werden Smileys an jeder möglichen Stelle gesetzt. Kritik an Berichten gibt es schlichtweg nicht. Da freuen sich alle und jeder auf den nächsten Superbericht! Ebenfalls ist die Ansprache an die Leser in Mehrzahl, „das möchte ich Euch nicht vorenthalten...“. Klar, sobald jeder einzelne der millionenfachen Berichte aufgeschaltet ist, stoppt halb Europa und formiert sich vor dem PC!

Und die Tage sind generalstabsmässig geplant. Dann kann aber schon mal was dazwischenkommen (im Arches): „Es ist jetzt 3pm und wir sind schon fertig! Was machen mit dem angebrochenen Nachmittag?“... Und dann wird schon mal der Besuch eines Devils Garden verglichen: "Devils Garden, das ist schon in etwa so, wie die eigene Wohnungstür aufstossen!"

Und an dieser Stelle muss ich mich bei Euch allen entschuldigen! Was ich an interessanten Informationen zurückbehalten habe!

Das fängt ja schon vor der Planung an. Und, dass ich Euch nicht den Weg unserer Koffer beschrieben habe.. eieiei, da machte ich schon mal den zweiten Fehler. Und wie meine Homepage entstanden ist.... einer schrieb: „Diese Homepage ist entstanden, weil ich schon immer eine wollte. Nur wusste ich bis jetzt nicht so recht, was rauf zutun.“ Aber Reisen, das tut nicht jeder immer...

Und vor allem habe ich bis jetzt die Ansprache völlig verhauen. Wenn man abends um 10 pm seinen Reisebericht tippt, dann wäre eigentlich schon angebracht: „Guten Morgen Deutschland, Schweiz und Oesterreich! Bei uns ist es jetzt 10pm oder wie ihr sagen würdet, 22 Uhr. Ich sitze vor dem Motelzimmer, ich habe einen Stuhl einfach rausgestellt aus dem Zimmer, ich war etwas zu faul, um den Campingstuhl aus dem Auto zu holen. Und da es jetzt von selber in die Tastatur hämmert, will ich Euch von meinem Tag erzählen. Ihr dürft gespannt sein.“

„Das Motel habe ich schon im Internet gebucht. Ich war ja noch nie hier, aber Holger hat es in seinem Blog empfohlen, und anstatt selber Fehler zu machen, habe ich das einfach direkt gebucht. Er hatte wohl ein anderes Zimmer, denn die Klimaanlage rattert die ganze Nacht. Ich bin heute um 0514 (ich nehme jetzt eure Zeit, damit ihr nicht verwirrt werdet) aufgewacht. Normalerweise wache ich um 0545 auf, aber dieser Sch... jetlegJ

„Aber zur Sicherheit habe ich den Wecker auf 0547 gestellt. Man weiss ja nie. Nachdem ich aufgestanden bin, habe ich so dieses und jenes gemacht.  Der Tag will ja vorbereitet sein. Also nochmals kontrolliert, Karte, Wasserflasche, Kamm, und meine Vorbereitungenarbeiten. Zum Frühstück habe ich an meinem Muffin und Toast geknappert, mal die Mails geckeckt und es blieb sogar noch Zeit um mit Bernt aus dem USA-Stammtisch-Forum ein paar Sachen zu sagen. Er ist jetzt schon 2 Jahre nicht mehr in den USA gewesen und ist natürlich neidisch, weil er zu Hause ist. Umso gespannter wird er über meinen Bericht sein. Ich bin dann fast verspätet runter gegangen. Weil ich das erste Mal hier bin, hier muss ich aber sagen, dass sich US-Städte sehr gleichen, vor allem auf dem Land, bin ich also mal rüber zu Starbuck. Den hat Uwe in seinem Blog empfohlen. Dufte Sache, auch ich kann hier ihn nur vollempfänglich empfehlen. „

Weiter geht der spannende Tag.

„Es war schon fast 8 Uhr, also sehr spät für mich. Darum habe ich  mir den Bag (sagt man hier für Tasche) geschnappt, und bin ins Auto gesprungen. Es ist auch gleich angelaufen. Da bin ich immer froh, weil über Auto, da kann ich nur über die Farbe diskutieren. Gut hat mir Silke noch den Tipp gegeben, gleich nach dem Motel auf den Highway (ihr sagt Autobahn) zu fahren, weil sonst mit den vielen Einbahnstrassen, kann auch GPS nicht helfen. Die Ausfahrt zu meim Ziel habe ich völlig verfehlt. Aber auf Reisen, da kann etwas mal schiefgehen. Das ist ja auch das Schöne am Reisen. Man macht unverhofft Sachen und entdeckt plötzlich Sachen, die andere nicht Sehen bekommen! Darum habe ich gerade ein paar Fotos geschossen. Ich lade sie später für Euch runter.“ Und so weiter und so fort.

Am Ende des Posts folgt dann das Fazit: „Ich bin um 514am aufgewacht. Blöder Jetleg. Aber ihr kennt das ja. Der erste Tag war spannend. Ich bin zum Apache-Lake (Lake heisst See) gefahren. Da war ich vor 3 Jahren mit Ingrid schon mal. Aber Ingrid wollte andere Sachen machen als ich. Darum habe ich heute mein Ding durchgezogen. Ich bin also einfach an den See und habe viele Fotos von dem See und den Felswänden geschossen. Die Fahrt war sehr schön, es hat nicht so viele Touris hier, weil ich weiss, wie denen ausweichen, und man kann von dem Land sehr viel sehen. Ihr müsst das auch machen, wenn ihr in der Nähe seid. Am Abend bin ich todmüde ins Motel gefahren. Im Denis, das hat der Rüdiger in seinem Blog empfohlen, habe ich mir einen Hamburger mit Zwiebeln und Oliven bestellt. Auf Rüdiger kann man sich verlassen, das Denis hält, was er verspricht.

Jetzt muss ich noch meinen Bericht fertig tippen, damit ihr zu Hause wisst, wie schön es hier ist. Ich habe mir vorgenommen, jeden Tag für euch zu bloggen. Sonst wird es euch ja noch langweilig, wenn ihr meine Berichte nicht jeden Tag lesen könnt. Heute sitze ich übrigens auf dem Campingstuhl, der ist etwas bequemer als der Stuhl aus dem Zimmer. In Deutschland ist ja der Stuhl im Zimmer bequemer, aber wie die Amis so halt sind.!“

Und freuen kann man sich an den ganz alten Hasen.

„Mit Delta fliegen. Da ist die Temperatur im Flieger immer so auf Eiseskälte. Darum hab ich ja jetzt lange Hosen an, und nicht wie sonst Shorts mit meinen wohlgeformten, nackten Knies. In JFK lasse ich mir Zeit. Erst geh ich mal auf’s Klo. Muss mich mal ans amerikanische Papier gewöhnen. Grins! Geh kurz mal an die frische Luft. Mal sehen, ob sich was verändert hat. Nö, immer das Gleiche. Dachte mir doch, dass die Amis in 4 Monaten nichts verändern können. Die Touris sind abgezogen, schnapp ich mir doch meinen Koffer. Was dieser Trottel beim Einreisekasten nach dem Zoll dann wieder von mir will? Nein, ich reise nicht ein wegen Terror. Nein, werde auch nicht Arbeit suchen. Meinen Kontostand? Hey, Kleiner, besser als Deiner. Sonst stündest Du ja jetzt nicht hier. Immer diese Fragen, willkommen im Land des unbegrenzten Blödsinns!“

„Ein bisschen meckern bei National, schon hast ‚nen Upgrade. Diese Wochen leg ich mal wieder los. Aber kommt mit, ihr könnt alles hautnah verfolgen. Hab ausgerechnet, so an die 5554 Meilen werden’s schon werden! Die Hole in the Rock Road (HitRR) beschreib ich für Euch jetzt mal: Von Escalante fährst Du 3 Meilen raus, bis Du rechts Tafel siehst. Dann auf HitRR und immer feste Gas geben. Nach 3.7Meilen siehst Du Tafel „Sunset Arch“, nichts wie rein. Trail musste mit 3 Stunden rechnen, die schreiben zwar 2, aber mit Fotoshalt und so... Dann weiter, 9.7 Meilen, Devils Garden. Bis da kannst es mit WoMo machen. Wenn ihr in der Nähe seid, unbedingt anhalten. Kannst dann mit 4x4 bis 26.4 Meilen fahren. Egypt 3, links weg, schwer zu erkennen, aber der grosse Baum  rechts, weist Euch den Weg. Ein paar Meilen hiken. Enger Slot Canyon dann. Lohnt sich. Weiter bis 32.7 Meilen, passt auf die Kühe auf. Die Dinger stehen manchmal auf der Strasse. Dann Dance Hall, klettert mal rauf auf den Felsen. Seht dann schon... Weiter aber nur noch mit 4x4. Wird echt schaky... haben wir aber dann auch umgedreht. Achtet auf Wetter. Wenn es nass wird, übernachtest Du nicht im Motel! Kannst 911 rufen, oder wie wir im Jeep übernachten. Haste Vorteil, kannst am Morgen raus und bist fast ganz unten, bei Hole in the Rocks. Fragen? Beantworte ich gerne...“

UND, was ICH ausser Acht lasse: Das Essen! Das müsste ich Tag für Tag detailliert auflisten,  Mama will ja wissen, dass ich nicht verhungere! Wo, wann und was zu welchem Preis gegessen... Gehört in jeden Blog. Und nicht zu vergessen, die Fotos. Und da muss ich mich nochmals entschuldigen. Ich Tor dachte, ein Bild pro Sujet reicht. Aber da nehm ich Euch ja die Entscheidungsfreiheit. Von jetzt an stelle ich 4 pro Sujet rein. Ihr dürft dann entscheiden, welches euch am besten gefällt,  hehe, wenn ihr könnt!





Einer bebildert seine Ausflüge... da macht er Google Earth echt Konkurrenz...

Und dann die Anfänger. Zuerst exzellente Fragen und dann will dieser Möchte-Gern zeigen, dass er einen Deckel auch mit einer Hand öffnen kann...!  Volldepp! Aber seht selbst!




Der Trend geht aber eindeutig Richtung „live“ bloggen. Das tönt dann so im Chatforum:

Inge: „JIch bin heute um 0514 aufgewacht... ich hab dann...:-)“

Joachim:„Hi Inge J, der Tag fängt ja schon mal spannend an. Bin gespannt, was Du so alles erlebst... J

Jügen: „Hi Inge, J da war ich vorletztes Jahr. Geh nach Meile 17 ganz scharf links, dort bei der Kurve. Mach den Hike, ist nirgends verzeichnet J, also voll Geheimtipp J!“

Inge: „Jürgen... schön Dich zu hören. J Danke für den Tipp... hab aber Tag schon fast vollJ!

Inge: „Hi Joachim, schön, dass ich wieder mal was von Dir höreJ. Sende Dir noch andere Fotos, die die hier nicht zu sehen bekommen, dankeJ!

Am Ende des Tages:

Inge: „Bericht reingestelltJ. War ganz guter Tag. Nur von Common Arch bin ich etwas enttäuscht, der von gestern war mir schönerL. Morgen geht’s wieder los. Ihr dürft gespannt seinJ

Joachim: „Wow, Inge, was Du heute alles erlebt hast, platze vor NeidJ. Grins! Uebrigens, Holger hat einen neuen Link aufgeschaltet...  schau mal rein, hat fast Deinen Ausflug beschriebenJ! Bis bald im uSA-Stammtisch-Forum, freu mich schon auf Deine neuen BerichteJ!“

Friedrich: „Hi IngeJ Bin ab 18. August bis 6. September auch wieder 3 Wochen drübenJ! Du, ich habe in X noch kein Restaurant für Mittag gefundenL. Hab im Internet geschautL, aber entweder zu teuer (Burger 7.99 USD!!!!!) oder hat mir einfach nicht gepasst. Hast Du Typp? J

Inge: „Hi Friedrich. Bist wohl neu in der GegendJ. In X gibt’s nur eines: Subway, echt erste SahneJ! Nimm „footlong mit einmal Tuna (Thunfisch) und einmal Roastbeef. Lass den Käse weg, der ist nicht so wie bei unsL!“

Na ja. So geht das die lieben 24 Stunden. Eine Allemanin verabschiedet ihre Leser charmant. „Und wenn ihr Tip- oder Schreibfehler findet, behaltet sie einfach!“ Hier mal ohne Smiley!

Ich gelobe Besserung!

So long

In 4 Tagen und 11 Stunden stelle ich wieder neuen Bericht rein. Ihr dürft gespannt sein! J

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hey Gerold. Du hast doch kürzlich erwähnt, der Posey Lake sei ein Geheimtipp. War da jetzt mal hin - gähn. Hätte ich mir sparen können - nichts für ungut ;-) Doch vom Petrified Forrest in Escalante hast wohl noch nicht gehört. Musst unbedingt mal hin! Mach mal - nicht wie die gewöhnlichen Turis - den Sleeping Rainbow Trail auch mit, ist toll :-)))! Deine USAbina

Anonym hat gesagt…

noch was: zum glueck war sabi bei der einfuehrung des PVs dabei ... das waere garantiert nicht gut gegangen, wenn guggi den wagen alleine erklaert bekommen haette :-)

und den deckel wuerde ich an deiner stelle vor laufender kamera auch nicht mehr versuchen wegzunehmen. dann wird naemlich auch den gehoerlosen klar, wovon ich spreche ... (ahnliche 2 linke haende wie ich sie habe!). lg aus Ue von I

Michael Knaus hat gesagt…

Hilfe, Guggi hoffe doch das Du bald wieder real on tour bist, dass hälst Du ja nicht aus was Du da alles im Internet gefunden hast. Gut .. das mit dem detaillierten Essensbericht, der fehlt wirklich. Bin also gespannt, was Du aufgrund deiner Online-Lern-Zeit im nächsten Beitrag schreibst.
Gruss auch an Sabina - Michi

Anonym hat gesagt…

heute bin ich im 0514 aufgewacht:-)

Anonym hat gesagt…

8:55 pm, es regnet,geh langsam ins Bett :-))

Fritz hat gesagt…

Gute Besserung und danke für den Eintrag ;-)

Fritz

Anonym hat gesagt…

Ich bin erst um 9:07 aufgewacht und überlege was ich heute mache. 3-4 Arches am Tag muss ich sehen sonst erreiche ich mein Plansoll nicht. Für Sonnenaufgangsarches ist es natürlich viel zu spät, ich überlege welche Sundown Locations in der Nähe sind. Werde wohl mal im Forum nachfragen, ist ja noch Zeit bis zum Sonnenuntergang.
Erstmal frühstücken, nen Grand Slam Breakfast bei Oh Denis youbidu, i'm in Love with you, shubidu...
Plötzlich fällt es mir wie Schuppen aus den Zähnen: Ich bin ja gar nicht im Urlaub sondern zu Hause. So ein Mist, muss wohl schlecht geträumt haben. Also gibt's Cornflakes und nen Arsch suche ich im Garten, vielleicht zeigt der Nachbar, der teutonische Charmebolzen, seinen nackten.....

Anonym hat gesagt…

War zwar amüsant, aber die richtigen Berichte fand ich besser. Drum dränge ich dich jetzt nicht mehr nach updates sonst driftest du wirklich ins Neckermann-Gefilde der Möchtegern-Insider ab. Gruss Seemä

Anonym hat gesagt…

Samstag, 09.52 Uhr. Die Sonne scheint! Die Frisur sitzt. Der Kafi steht draussen "parat" und ich denke, dass ich diesen Schluckweise geniessen werde. Ich könnte ihn aber auch runterstürzen... so in mich hineinkippen. Vielleicht diskutiere ich diese Frage dann nachher in einem Chatraum? Grins... danke für dieses nette Müsterchen, Gerold. Ich freue mich aber wieder auf Deine "normalen" Berichte. Die haben eindeutig mehr Pfeffer... rot, grün... schwarz? Fein gemahlen oder doch grob gestückelt? Wie dem auch sei: Happy Samstag! Andrea

Anonym hat gesagt…

vielen Dank für die guten Wünsche! Ich sehe, da gibt es einige, die mithalten könnten:-) take care Guggi

Anonym hat gesagt…

wo ist denn nun der neue blog den du uns in 4 tagen und 11 std versprochen hast.... nach meiner zeitrechnung 11.01pm August 9thhhhhhhhhh bist du in verzug. Tuff

Anonym hat gesagt…

Blogger halten nie was sie versprechen, ehernes Gesetz! Guggi

Brenni hat gesagt…

Der Eintrag vom 4.08. war der erste Beitrag der mich unterhalten hat. Wenn ich könnte würde ich gerne ein Smilie setzen und wenn du weiter in diesem Stil schreibst, werde ich auch öfter auf deine Seite schauen.

Anonym hat gesagt…

Hi Brenni, leider weiss ich jetzt nicht genau wer Du bist... trotzdem vielen Dank für den Kommentar. Ich tippe mal auf Harleyfahrer, sonst hätten Dir die Berichte "are you the bud light guy" oder "der Schein trügt" auch gefallen!:-) und so setzt man ein Smiley! Werde mir alle Mühe geben, aber kann ja nur von dem Berichten, was passiert..take care, Guggi

Anonym hat gesagt…

Danke, you made my day!